Bestellungen beim Universum - Hamburger Institut für angewandte Spiritualität

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Forschung > Lebenshilfe - aktuelle Artikel

Bestellungen beim Universum (hier download als pdf möglich)

ein Geheimnis (the secret) oder eine Albernheit?
Mittwoch, 14. September 2011

So wie Einstein lax sagte "Gott würfelt nicht", so brauche ich auch nicht zu wünschen, dass das Universum irgendwelche Energien irgendwo hin hext, nur weil ich es so will.
Aus der klassischen Physik wissen wir, wenn irgendwo ein Potential entstehen soll, muss vorher eine Arbeit verrichtet werden. Dabei wird das Energieniveau angehoben. Wenn ich etwas bestellen möchte, muss ich dafür sorgen, dass ein energetischer Beitrag entrichtet wird (physikalisch: Hebearbeit). Falls ich kein Fan von Ausbeutung bin, muss ich diesen energetischen Beitrag selbst erbringen. Und es macht Sinn, etwas Geduld und Offenheit mitzubringen, denn wie heißt es so schön? Wen Gott beim Beten erhört, dem sendet er den Samen zum Guten, nicht die fertige Frucht.

Für tatsächlich erfolgreiche Bestellungen beim Universum sind fünf Grundregeln zu beachten, die meiner Beobachtung nach allgemein unbekannt sind, oder nicht ernst genommen werden.
Eine überall sichtbare "Inflation" von Bestellungen scheint der spirituellen Bewegung eher zum Nachteil zu gereichen, weil viele Menschen bei erfolglosen Bestellungen nach einem doch so "Idioten-sicherem System" die tatsächlichen Möglichkeiten nicht mehr ernst nehmen, oder der Lächerlichkeit preisgeben.

Deshalb hier die erwähnten 5 Grundschritte für erfolgreiches Bestellen.

1. Zielort:
"   Ort der Bestellungen und Ziel der Wünsche müssen unterschiedlich sein
"   Bsp.: ein Geschäftsinhaber kann nicht in seinem Laden sitzen, und sich dort Kunden und Umsatz wünschen
"   Lösung: die Bestellung erfolgt von unterwegs oder zu Hause

2. Zeitpunkt:
"   der Zeitpunkt der Lieferung ist nicht determiniert, d.h., nicht vorherbestimmbar
"   dann, wenn es also so sein soll, werde ich den Wunsch erfüllt bekommen, aber ich weiß nicht wann
"   Beispiel für typische Bestellung: stelle ein Foto Deines Wunsches (Auto, Haus...) auf Deinen Schreibtisch, und schreibe ein Datum darauf, beispielsweise in 2 Jahren....
"   dies funktioniert nicht aus sich heraus

3. Empfangen:
"   die Lieferung erfolgt nicht, wenn das Wunschobjekt soweit ist, sondern wenn ich bereit bin, dies zu empfangen
"   Bsp.: die neue Wohnung/das Haus wird nicht geliefert, wenn ein entsprechendes Objekt frei oder fertig ist, sondern wenn ich reif dafür bin (bspw. ein guter und solventer Mieter dieses Objektes)

Funktionsweise Möglichkeit eins:
"   mit einer Bestellung setze ich ein Potential, welches ab dann neutral und ewig vorhanden ist,
"   Potential ist eine Schwingung, welche zwei Aspekte hat:
"   eine Information - der Wunsch, das Thema
"   eine Energie - die Stärke der Emotion
"   wenn ich mich entsprechend verändert habe, sende ich genau diese Schwingung aus, und damit gehe ich in Resonanz mit diesem Potential,
"   und erst damit entsteht Anziehung (the secret!)
"   wenn ich (meine Schwingung), und das Potential sich treffen, ist der der Moment der scheinbaren Lieferung


Funktionsweise Möglichkeit zwei:
"   das Universum liefert niemals Dinge
"   sondern stellt die Möglichkeit bereit, dass wir die gewünschten Dinge, Informationen oder Emotionen empfangen können


4. wie wird bestellt:
"   wenn ich reif für den entsprechenden Wunsch bin, kann ich den Wunsch ganz selbstverständlich äußern
"   Bsp.: Elektrosmog / Handystrahlung; wenn ich eine Bestellung auslösen möchte, dass mich die Strahlung nicht schädigen kann,
"   ist es falsch, in einer tiefen Meditation den Wunsch auszusenden, dass mir Handystrahlung nichts anhaben kann
"   das Universum verbindet dann
"   die Information - Handystrahlung mit
"   der Emotion - Liebe (Meditation)
"   und liefert (!), z.B. neue Handymasten

Bsp.: für gute Bestellung:
"   ..." Handys sind eine tolle Technik, und die Strahlung kann mir nichts anhaben.."
"   lächeln,
"   und das war`s; ganz selbstverständlich muss das sein

5. das Aussprechen der Bestellung:
"   die Bestellungen, die meinen Körper, meine Zellen, meine Gesundheit o. ä. betreffen, müssen:
"   laut gesprochen werden, d.h., die Zellen müssen es hören, zur Überwindung der Schranke Bewußtsein - Unterbewusstsein (es gibt nichts mächtigeres, als die eigene Stimme)

"Mühelose Spontanität ist der schnellste Weg sich zu verwirklichen." Deepak Chopra

Wenn du dir intensiv etwas herbeiwünschst, vielleicht bestimmten Wunsch-Ritualen folgst (visualisieren), was kann geschehen? Angenommen du willst ein Tier (od. Mensch) einfangen mit dem Lasso oder Netz, was wird dieses Wesen tun? Schnellstmögliche Flucht, auch so panisch, dass die Gefahr der Selbstverletzung droht, aus Angst vor dem Unbekannten. Wenn du etwas locken/ködern möchtest, präsentiere dich von Deiner besten Seite, d.h., putze deine Vorzüge heraus, stärke deine Stärken. Aber um nicht zu brüskieren und erschrecken (abstoßen), bleibe in Demut. Frage Dich, wie du den Weg ebenen kannst und alle Hindernisse aus dem Weg räumen, damit dein Wunsch dich findet.
Man hat keine Chance, eine Bestellung zu erzwingen. Jede Art von geistiger Gewalt, aber auch ein 'sportlicher Ehrgeiz' ist beim Bestellen nicht von Erfolg gekrönt. Einen sichtbaren Beweis dafür haben wir jedes Wochenende beim Fußballspiel. 50.000 Fans im Stadion können sich manchmal nicht gegen die 5.000 Fans der gegnerischen Mannschaft durchsetzen, der Gegner kann trotzdem gewinnen. Das heißt in dem Falle, auch ein 10-mal so stark konzentrierter Wunsch führt nicht automatisch zum Ergebnis.
Ein Wunsch wird nur erfüllt, falls dies im Sinne der Natur erforderlich wäre.


herzlichst
Ihr Frank Sohr

Copyright: Frank Sohr  www.hifas.eu
Bei Verwendung des Textes bzw. von Auszügen erbitte ich die Angabe der Quelle.

Queen Mary II im Hamburger Hafen
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü